VLC media player

VLC media player Terry Pratchett 2.2.4

Einfacher, flexibler Multimedia-Player für viele Formate

Der kostenlose VLC media player spielt unter Windows Video-Dateien aller gängigen Formate ab. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • flexibler Mediaplayer
  • unterstützt viele Formate
  • Wiedergabe während des Downloads

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Herausragend
8

Der kostenlose VLC media player spielt unter Windows Video-Dateien aller gängigen Formate ab.

Unterstützt zahlreiche Video-Formate

Die Freeware erkennt die meisten Formate wie MPEG, AVI, MP4, DivX oder MOV, Video-Streams aus dem Internet, DVDs und nicht kopiergeschützte Blu-ray Discs wieder. Darüber hinaus dient der VLC media player auch als Video- und Audio-Konverter sowie als analoges Aufnahmegerät.

Eine praktische Funktion erkennt vertikal aufgenommene Videos und dreht diese automatisch in die korrekte Position ganz ohne Zutun des Nutzers.

Videodateien, die bei P2P-Tauschbörsen wie eMule heruntergeladen werden, kann man mit dem VLC media player bereits während des Downloads betrachten: DAT- oder PART-Datei zieht man per Drag&Drop auf das VideoLAN-Fenster. Über das Menü Medien konvertiert man Videos in andere Formate und speichert die Dateien beliebig ab.

Alternativ ruft man Streamingdateien, Podcasts oder TV-Onlinesendungen auf und nimmt die Videos mit Hilfe der Aufnahmefunktion auf. Darüber hinaus bietet VLC media player zahlreiche Filter: Mit wenigen Klicks kann der Videofreund das Bild schärfen, Kontrast und Helligkeit verändern oder das Video drehen sowie spiegeln.

Einfache Oberfläche, viele Funktionen

Die schlicht gestaltete Oberfläche des VLC media player konzentriert sich auf Wiedergabe-Funktionen und Navigation. Dahinter versteckt sich allerdings eine riesige Bandbreite an Abspieloptionen. Der Videoplayer bringt alle wichtigen Elemente wie Zeitlupe, doppelte Geschwindigkeit, Auswahl der Untertitel und Kapitelwahl mit. Playlisten verarbeitet das Programm problemlos.

VLC media player spielt aus rechtlichen Gründen nur offene Blu-ray Discs ab. Für kopiergeschützte Blu-ray Discs muss man VLC media player um weitere Dateien ergänzen.

Fazit: Unverzichtbar für Flash-Seiten

Die Software ist ein echtes Allround-Genie in Sachen bewegte Bilder. Seine ganze Stärke beweist der VLC media player beim Abspielen von Filmen als Stream über das Internet oder das lokale Netzwerk. Mit der Vielfalt der Videoformate ist VLC Player der Konkurrenz wie Windows Media Player weit überlegen. Einziger Kritikpunkt: Die etwas langweilige Oberfläche. Für USB-Sticks bietet sich der Download der Version Portable VLC media player an.

VLC media player

Download

VLC media player Terry Pratchett 2.2.4

— Nutzer-Kommentare — zu VLC media player

  • Claas78

    von Claas78

    "Super !!!! Bester Videoplayer überhaubt..."

    Funktioniert einwandfrei. Man muss jedoch wissen was man wie einstellt ... Mehr.

    Getestet am 18. August 2013

  • skyfire54

    von skyfire54

    "Der beste Player in meinen Augen. "

    Der beste Player in meinen Augen, da dieser einfach die meisten Video- und Audio-Formate problemlos abspielt und auch no... Mehr.

    Getestet am 10. Dezember 2012

  • lionnoil

    von lionnoil

    "VLC 2.0.3 unter OS X Lion unbrauchbar?"

    Leider ist VLC 2.0.3 unter OS X Lion unbrauchbar, zumindest im 64Bit-Modus folgt ein skip dem anderen. Unter Snow-Leopar... Mehr.

    Getestet am 28. Juli 2012

  • Soft-werner

    von Soft-werner

    "Naja"

    VlC-Media Player ist ein ganz toller Spieler von Musik und Videos. Ich muss jedoch sagen, das die neue Version mit sehr ... Mehr.

    Getestet am 30. April 2012

  • Playernutzer07

    von Playernutzer07

    "S C H A D E die schöne Zeit ist vorbei ... ?"

    Hi! VLC in den 1er Versionen war das Arbeitspferd. Nahezu alles lief, egal wie bekloppt auch der Codec von Laien zusamm... Mehr.

    Getestet am 18. April 2012

  • Petric.I.

    von Petric.I.

    "Tolles Programm!"

    VLC ist von meinem PC nicht mehr wegzudenken.Es ist eine Lösung für alle video und audio Formate.Super Funktionen.èber ... Mehr.

    Getestet am 7. März 2012